Zeitschrift für Praktische Philosophie



ISSN 2409-9961

Über die Zeitschrift für Praktische Philosophie

Die Zeitschrift für Praktische Philosophie will ein offenes und inklusives Forum für Arbeiten aus dem gesamten Bereich der praktischen Philosophie (u. a. Ethik, Rechtsphilosophie, Sozialphilosophie, politische Philosophie) sein. Alle Beiträge durchlaufen ein doppelt-blindes Begutachtungsverfahren. Neben der Einreichung von Beiträgen freuen wir uns über Vorschläge und Ideen für Themenschwerpunkte.

Künftige Schwerpunkte:

  • Phänomenologie und Ethik (hrsg von Matthias Flatscher & Sergeij Seitz)
  • Libertärer Paternalismus (hrsg von Johannes Drerup & Aaron Voloj Dessauer)
  • Sport und Enhancement (hrsg von Alexander Bagattini)
  • Parfits triple theory der Moral (hrsg von Philip Schink & Achim Vesper)
  • Ökonomie und Philosophie (hrsg von Kevin Dear & Ruth Hagengruber)
  • Kollektive Verantwortung und globale Ethik (hrsg von Henning Hahn & Jens Schnittker)
  • Jenseits der Pflicht? Reflexionen zur Supererogation (hrsg Marie-Luise Raters )
  • Philosophie der Demenz (hrsg von Annette Dufner & Martina Schmidhuber)



Zeitschrift für Praktische Philosophie: Band 2, Heft 2, (Dezember) 2015

Inhaltsverzeichnis

Editorial

Gottfried Schweiger, Gunter Graf, Martina Schmidhuber, Michael Zichy
PDF
1-12

Aufsätze

Eva Weber-Guskar
PDF
13-48

Schwerpunkt: Pflicht oder Verantwortung?

Christian Neuhäuser, Eva Buddeberg
PDF
49-60
Christoph Henning
PDF
61-86
Maike Albertzart
PDF
87-120
Frieder Vogelmann
PDF
121-164
Valentin Beck
PDF
165-202

Schwerpunkt: Eltern und Kinder – Zur Normativität ihrer Beziehung

Monika Betzler, Magdalena Hoffmann
PDF
203-212
Claudia Wiesemann
PDF
213-236
Barbara Bleisch
PDF
237-272
David Schweikard
PDF
273-310
Sabine Hohl
PDF
311-338

Forum: Migration, Flucht, Asyl

Anna Goppel
PDF
339-348
Elif Özmen
PDF
349-360
Clemens Sedmak
PDF
361-376
Thomas Schramme
PDF
377-384
Christine Chwaszcza
PDF
385-396
Christian Neuhäuser
PDF
397-408